Kräuter und Wildpflanzen, die wir gerne fressen

 

Basilikum, Breitwegerich,Brennessel(anwelken lassen), Brunnenkresse

Dill, Distel

Erdbeerblätter

Gänseblümchen, Gras(alle Sorten)

Himbeerblätter, Huflattich

Kamille, Kerbel

Lavendel,Löwenzahn

Melisse

Oregano

Petersilie, Pfefferminze

Rosen (ungespritzt)

Sonnenblume( ganze Pflanze)Spitzwegerich

 

Obst, welches wir gerne in kleinen Mengen fressen

 

Ananas, ApfelAprikose ( ohne Kern)

Banane(ohne Schale), Birne, Brombeeren

Erdbeere

Heidelbeere, Himbeere

Johannisbeere

Kiwi (gut gegen Haarballen)

Wassermelone (ohne Schale)

Trauben

Zweige( mit Blätter) an denen wir gerne nagen

 

Ahorn, Apfelbaum

Birke, Birnbaum, Buche

Eiche( KEINE Eicheln), Erle, Esche

Fichte

Haselnuss

Kastanie( nicht die frucht), Kiefer

Linde

Tanne

Für die Gesundheit eines Kaninchens ist Heu das wichtigste Nahrungsmittel. Es wird dringend benötigt für den Zahnabrieb, da Kaninchen immer nachwachsende Zähne haben. Ausserdem brauchen Sie es auch für die verdauung. Ein Kaninchen nimmt am Tag zwischen 60 und 80 kleine Mahlzeiten zu sich um seine verdauung in Gang zu halten.